logo_print
Pseudonym
Das Urheberrechtsgesetz gewährt Urhebern und Urheberinnen das Recht zu bestimmen, unter welcher Bezeichnung ihre Werke erstmals veröffentlicht werden. Der/die Urheber/-in kann also wählen, ob er/sie ein Werk unter eigenem Namen oder unter einem Pseudonym herausgeben möchte. Im Mitgliedervertrag kann das Mitglied die von ihm verwendeten Pseudonyme angeben. Ein Pseudonym wird auch als Deckname oder Künstlername (weil der richtige Name der Öffentlichkeit häufig gar nicht bekannt ist) bezeichnet. So ist etwa Bob Dylan das Pseudonym von Robert Allen Zimmermann (Patronym).
Quelle: Art. 9 Abs. 2 URG
Schweizerische Genossenschaft für
Urheberrechte an audiovisuellen Werken
Begriffsprache:
Erklärungssprache:
Aktuell: Pseudonym
Pseudonym
print
Das Urheberrechtsgesetz gewährt Urhebern und Urheberinnen das Recht zu bestimmen, unter welcher Bezeichnung ihre Werke erstmals veröffentlicht werden. Der/die Urheber/-in kann also wählen, ob er/sie ein Werk unter eigenem Namen oder unter einem Pseudonym herausgeben möchte. Im Mitgliedervertrag kann das Mitglied die von ihm verwendeten Pseudonyme angeben. Ein Pseudonym wird auch als Deckname oder Künstlername (weil der richtige Name der Öffentlichkeit häufig gar nicht bekannt ist) bezeichnet. So ist etwa Bob Dylan das Pseudonym von Robert Allen Zimmermann (Patronym).
Quelle: Art. 9 Abs. 2 URG